16.2.2022, 8:05

AMAG Fribourg: Organisatorische und personelle Veränderungen in den Betriebsverbünden Vaud und Fribourg

Seit dem 1. Januar 2022 sind in der Romandie zwei AMAG Betriebsverbünde aktiv: Fribourg-Riviera und Genève-Grand Lausanne. Charles Aeby (64), bisheriger Leiter der Betriebsverbünde Vaud und Fribourg tritt auf eigenen Wunsch in den vorzeitigen Ruhestand.

Im Zusammenhang mit dem Austritt von Charles Aeby, der 2015 als Leiter des Betriebsverbunds Vaud sein Amt antrat und in den vergangenen Jahren die Betriebsverbünde Vaud und Fribourg erfolgreich leitete, erfolgen sowohl organisatorische als auch personelle Änderungen.

Seit dem 1. Januar 2022 sind in der Romandie zwei Betriebsverbünde aktiv:
Fribourg-Riviera und Genève-Grand Lausanne.

Die Leitung des Betriebsverbund Fribourg-Riviera übernimmt Pierre-Henri Cressac (37), der seit Januar 2019 den Bereich Riviera erfolgreich entwickelte.

Leiter des Betriebsverbundes Genève-Grand Lausanne ist Thomas Schneider (54), der bisher den Betriebsverbund Genf leitete und nun auch den Grossraum Lausanne übernimmt.

 

«Der Aufbau und die Entwicklung dieser Betriebe sowie eines hoch qualifizierten Teams in den vergangenen Jahren erfüllt mich mit Freude und Stolz. Beharrlichkeit und Entschlossenheit sowie die Zusammenarbeit mit einem motivierten Team haben sich ausgezahlt», resümiert Charles Aeby. «Ich wünsche meinen beiden Nachfolgern sowie den Mitarbeiterteams weiterhin viel Erfolg und Freude in ihren Tätigkeiten», sagt Charles Aeby.   

 

Fotos:

·         Charles Aeby

·         Pierre-Henri Cressac

·         Thomas Schneider

Share this: