17.8.2022, 14:37

Spatenstich für einen neuen AMAG Betrieb in La Tour-de-Trême

Im Greyerzerland im Kanton Freiburg haben die Bauarbeiten für einen AMAG Betrieb mit den Marken ŠKODA, SEAT und CUPRA begonnen. Die Garage in La Tour-de-Trême soll voraussichtlich Ende Oktober 2023 fertiggestellt sein.

Die AMAG Gruppe baut ihre Präsenz in der Region Greyerz weiter aus. Im zu Bulle gehörenden Ortsteil La Tour-de-Trême im Kanton Freiburg wird ein Betrieb für die Marken ŠKODA, SEAT und CUPRA errichtet. Das Projekt umfasst nebst den Verkaufsräumen für Neuwagen auch eine Werkstatt mit acht Arbeitsplätzen, eine interne Waschanlange und zahlreiche Aussenstandplätze für den Occasionshandel. Ausserdem gehören in Umsetzung der Nachhaltigkeitsstrategie der AMAG auch Ladestationen für Elektroautos und eine Photovoltaikanlage auf dem Dach für die eigene Stromversorgung dazu.

Der Spatenstich für den Baubeginn auf dem rund 7000 m2 grossen Areal an der Route du Closalet hat am Dienstag, 16. August, stattgefunden und ist von Laurent Monard, Geschäftsführer der Standorte Bulle und La Tour-de-Trême, und Pierre-Henri Cressac, Direktor der Region Fribourg-Riviera, durchgeführt worden. Laurent Monard und Piere-Henri Cressac sagen zur strategischen Bedeutung des neuen Betriebs: «Um den wachsenden Erwartungen unserer Kunden in der Region Gruyère gerecht zu werden, haben wir den ersten Spatenstich gemacht, damit unsere Kundinnen und Kunden im Herbst 2023 die Modelle von ŠKODA, SEAT und CUPRA bewundern können. Wir freuen uns jetzt schon, unsere Kundschaft bald bei uns begrüssen zu dürfen, um ihr ein ganz neues Erlebnis zu bieten.»

Das Gebäude selber hat eine Fläche von 1375 m2 und ein Volumen von 9670 m3. Gemäss der Bauplanung soll der neue AMAG Betrieb voraussichtlich Ende Oktober 2023 fertiggestellt sein und eröffnet werden können. Er ergänzt in der Region das Angebot von AMAG Bulle mit den Marken VW, Audi und Volkswagen Nutzfahrzeuge.

Foto: Links (roter Helm): Pierre-Henri Cressac, Direktor der Region Fribourg-Riviera. Rechts (gelber Helm): Laurent Monard, Geschäftsführer der Standorte Bulle und La Tour-de-Trême.

 

Für Fragen wenden Sie sich bitte an:

AMAG Group AG

Dino Graf

Leiter Group Communication

Telefon +41 44 269 53 00

presse@amag.ch

 

AMAG Group AG

Marie-Therese Zell

Leiterin Unternehmenskommunikation

Telefon +41 44 269 53 04

presse@amag.ch

 

Über das Unternehmen:

Die AMAG Group AG ist ein Schweizer Unternehmen. Die AMAG Import AG importiert und vertreibt Fahrzeuge der Marken Volkswagen, Audi, SEAT, ŠKODA, CUPRA und VW Nutzfahrzeuge über das grösste Vertreternetz der Schweiz (über 450 Händler und Servicepartner). Dazu zählt auch die AMAG Automobil und Motoren AG mit rund 80 eigenen Garagenbetrieben, Occasions und Carrosserie Centern. Sie ist zudem auch Bentley Stützpunkt. Ein weiteres Tochterunternehmen ist die AMAG First AG, die grösste Porsche Handelsorganisation der Schweiz.

Zur AMAG Gruppe gehören ausserdem die AMAG Leasing AG als Finanzdienstleister, die AMAG Parking AG, die diverse Parkhäuser bewirtschaftet, und die AMAG Services AG, welche Lizenznehmerin von Europcar und ubeeqo für die Schweiz ist und an den Schweizer Flughäfen Valetparking und schweizweit Chauffeurdienstleistungen anbietet. Die mobilog AG bietet seit 2021 Logistikdienstleistungen auch für Dritte an, zudem betreibt die AMAG Gruppe ein Innovation & Venture LAB. Seit 2018 ist die AMAG Mitinhaberin von autoSense, der Lösung für digitale Vernetzung von Fahrzeugen und seit 2019 bietet sie mit Clyde ein Auto-Abomodell an. Zudem ist sie Partnerin bei der Swiss Startup Factory.

Die AMAG Gruppe verpflichtet sich, bis 2025 als Unternehmen klimaneutral zu arbeiten. Zudem hat die AMAG die Ambition, bis 2040 einen klimaneutralen Fussabdruck gemäss Net Zero zu erreichen. Sie bekennt sich zum 1,5-Grad-Ziel des Pariser Klimaschutzabkommens und zu den Science Based Targets.

Die AMAG Group AG beschäftigt rund 6500 Mitarbeitende, davon rund 740 Lernende.

Share this: